Arbeitssicherheit, Fordern Sie noch heute ein Angebot an welches perfekt auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist.

SCC Schulung in Hamburg beim Arbeitsschutzzentrum Petrich!

Immer mehr Auftraggebern wird es wichtig, dass der Auftragnehmer Standards im Bereich Arbeits- und Umweltschutz vorweisen kann. Firmen, die diese Zertifikate besitzen, werden bevorzugt für eine Partnerschaft ausgewählt. Deswegen bedeutet eine erfolgreiche Zertifizierung nach der SCC Schulung bei uns in Hamburg auch mehr Aufträge für Sie!

Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf. Wir kümmern uns auch gänzlich um Ihren Arbeitsschutz und Ihre Arbeitssicherheit aus Hamburg.

Was ist SCC?

SCC ist die Abkürzung für Safety Certificate for Contractors. Auf Deutsch heißt das so viel wie Sicherheits-Certifikat-Contraktoren. Hierbei handelt es sich um einen Standard. Grundsätzlich ist es ein Verfahren zur Bescheinigung eines Sicherheits-Managementsystems. Ob es im Ausland genauso anerkannt wird, beantworten wir Ihnen später im Artikel.

Der Auftragnehmer – idealerweise Sie (Contractor) – wird dabei in den Mittelpunkt gestellt. Für die Bescheinigung wird mitunter überprüft, ob operative Angestellte oder auch Führungskräfte das SGU-Seminar absolviert haben. Ebenso ist ein Bestehen des zugehörigen SGU-Kurses Pflicht.

Die Abkürzung SGU steht für Schutz, Gesundheit und Umwelt.

Als Fachkraft für Arbeitssicherheit berate ich Sie allumfassend im Bereich des Arbeitsschutz, Brandschutz und Gesundheitsschutz
Arbeitssicherheit und Brandschutz sind die elementaren Betrachtungsfelder wenn es um den Komplexen Arbeitsschutz geht.

Warum SCC Zertifizierung?

Durch die Schulung haben Sie eine höhere Wahrscheinlichkeit, vom entsprechenden Auftraggeber ausgewählt zu werden. Außerdem stellen bereits einige Auftraggeber die Anforderung, dass Sie zertifiziert sind. Schließlich weiß er so mit Gewissheit, dass Sie auf dem Betriebsgelände die entsprechenden Standards bezüglich Arbeitssicherheit und Umweltschutz einhalten.

Ferner optimieren Sie auch die Sicherheit in Ihrem Unternehmen. Dadurch fallen weniger Personen aus, sodass Sie viele Kosten sparen können. Denn ein Ziel der Seminare ist die Unfallverhütung am Arbeitsplatz. Hierzu bieten wir die wichtigsten Seminare und Schulungen an.

SCC 3.3: Dok. 17 in Hamburg – Führungskräfte

Das Schulen und Prüfen nach Dok. 17 richtet sich an operative Entscheider. Diese sind in einem Betrieb tätig, der nach SCC zertifiziert werden muss. Folgende Teilnehmer sitzen deswegen regelmäßig in unseren Räumlichkeiten

  • Bauleiter
  • Projektleiter
  • Niederlassungsmeister
  • Techniker
  • Poliere

Das sind allerdings nur Beispiele. Es gibt noch weitere Tätigkeiten oder Branchen, die Dok. 17 benötigen. Sofern Ihnen der Begriff nichts sagt: viele sprechen auf von dem sogenannten Führungskräftetraining oder dem Seminar für Führungskräfte.

Die folgenden Inhalte thematisieren wir in SCC Dokument 17:

  1. Unfallursachen und Folgerungen für die Arbeitsschutzpolitik
  2. Arbeitserlaubnis
  3. Gefahrenanalyse
  4. Gefährdungen und dessen Häufigkeit
  5. Notfallplanung und Erste Hilfe, wofür wir auch einen Erste-Hilfe-Kurs in Hamburg anbieten
  6. Brandschutz und Explosionsschutz
  7. Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz
  8. Wasserrechtliche Vorschriften
  9. Ergonomie am Arbeitsplatz
  10. Umgang mit Gefahrenstoffen und Abfällen
  11. Arbeitsschutzgesetz und europäische Richtlinien
  12. Maßnahmen, um den Schutz zu fördern

Die Prüfungsvorbereitung bezieht sich auf 1 bis 2 Tage. Dies ist von Ihrem derzeitigen Kenntnisstand abhängig. Beschäftigte ohne Heranbildung benötigen hierfür 3 Tage. Buchen Sie hier!

Ausbildung und betriebliche Weiterbildung in den Bereichen der Arbeitssicherheit und des Brandschutzes

Fordern Sie doch gleich Ihr persönliches Angebot an

Arbeitssicherheit und Brandschutz sind die elementaren Betrachtungsfelder wenn es um den Komplexen Arbeitsschutz geht.

SCC 3.2: Dok. 18 – Mitarbeiter

Diese Variante richtet sich primär an operativ tätige Beschäftigte, die in einem Betrieb tätig sind, der ebenfalls zertifiziert werden muss. Die Dauer  und Ihnhate sind abhängig von Ihrem Kenntnisstand. Darauf basierend benötigen wir 1-2 Tage. Bei Mitarbeitern ohne Ausbildung benötigen wir 3 Tage.

Die folgenden Themen thematisieren wir praxisnah in unserer kleinen Akademie:

  1. Gefahrstoffe
  2. Brand- und Explosionsgefahr
  3. PSA (Persönliche Schutzausrüstung)
  4. Hoch- und tiefgelegene Arbeitsplätze und die dortige Arbeit
  5. Arbeiten in engen Räumen und Behältern
  6. Transportieren und Heben von Lasten und Stolperstellen
  7. Unfallgründe und korrektes Verhalten bei einem Unfall
  8. Arbeitsschutzgesetzgebung und -überwachung
  9. Werkzeuge und Maschinen

Schauen Sie hier, welche Termine wir Ihnen aktuell anbieten.

Was ist der SGU-Fragenkatalog?

Hierbei handelt es sich um einen offiziellen Fragenkatalog der Deutschen Wissenschaftlichen Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle e.V. (DGMK). Der Katalog bildet die Basis für die Prüfungen für Arbeitskräfte als auch für die Entscheider.

Insgesamt ist der gesamte Katalog in 14 Bereiche eingeteilt. Diese Bereiche behandeln jeweils unterschiedliche Sachgebiete, zu denen es dann wiederum verschiedene Fragestellungen gibt. Es ist allerdings ausschließlich Multiple-Choice, wobei nur eine Antwort richtig ist.

Übungsfragen sind normalerweise für die leitende Kraft und Angestellte freigegeben. Einige Fragen werden Sie so aber nicht einsehen können, da diese speziell für die Führungskräfte-Prüfungen gedacht sind.

Derzeit gilt der Fragenkatalog von 2011, da dieser ständig aktualisiert, erweitert oder verbessert wird.

Ausbildung und betriebliche Weiterbildung in den Bereichen der Arbeitssicherheit und des Brandschutzes
Arbeitssicherheit und Brandschutz sind die elementaren Betrachtungsfelder wenn es um den Komplexen Arbeitsschutz geht.

Wann besteht ein operativer Mitarbeiter?

Als operativ agierender Angestellter müssen insgesamt mindestens 28 von 40 Fragestellungen richtig beantwortet werden. Dafür haben Sie maximal 60 Minuten Zeit. Wie bereits erwähnt, ist von vier möglichen Antworten nur eine richtig. Die DGMK gibt den aktuellen SGU-Fragenkatalog heraus.

Die einzelnen Sachgebiete und dessen Fragen werden von einem Verteilungsschlüssel vorgegeben. Wichtig ist, dass keine Hilfsmittel zugelassen werden.

Wann besteht eine operative Führungskraft die SCC-Prüfung?

Als operative Führungskraft müssen Sie 49 von 70 Fragestellungen korrekt beantworten. Hierfür haben Sie im Gegensatz zur Arbeitskraft 105 Minuten Zeit. Ebenfalls sind es Multiple-Choice-Fragestellungen, bei denen nur eine Antwort richtig ist. Ansonsten gilt hier dasselbe wie für den Beschäftigten. Hilfsmittel sind verboten, der Verteilungsschlüssel verteilt die Fragen auf die Sachgebiete und Herausgeber ist die DGMK.

Ausbildung und betriebliche Weiterbildung in den Bereichen der Arbeitssicherheit und des Brandschutzes
Arbeitssicherheit und Brandschutz sind die elementaren Betrachtungsfelder wenn es um den Komplexen Arbeitsschutz geht.

VCA – was ist das?

Oftmals erreicht uns die Frage, ob wir auch VCA-Seminare anbieten. Hierbei handelt es sich um ein vergleichbares Zertifizierungssystem unserer Nachbarn – den Niederlanden. Auf Deutsch und ausgeschrieben bedeutet es Sicherheit-Gesundheit-Umweltschutzcheckliste für Auftragnehmer.

VCA ist im Prinzip die Basis des deutschen Systems.

Fordern Sie doch gleich Ihr persönliches Angebot an

SCC und Ausland – wird es anerkannt?

Grundsätzlich ist SCC nur ein Zertifizierungssystem für die Sicherheit im Arbeitsumfeld in Deutschland. Im europäischen Raum gibt es aber vergleichbare Instanzen. Bezüglich der unterschiedlichen Zertifizierungssysteme gibt es gegenseitige Anerkennung. Allerdings können Auftraggeber vereinzelt gesonderte Nachweise der Firma verlangen. Hier geht es dann um nationale Arbeitsschutzbestimmungen.

Teilweise müssen hierzu weitere Schulungen oder ähnliches durchgeführt werden.

Sofern Sie die SCC-Prüfung für Ihre Beschäftigten intern durchführen und es keine Bescheinigung mit SCC-Logo gibt, dann wird dies auch nicht im Ausland anerkannt

Ausbildung und betriebliche Weiterbildung in den Bereichen der Arbeitssicherheit und des Brandschutzes

Wie lange ist SCC gültig? Kann man es verlängern?

SCC ist 10 Jahre gültig. Das gilt für Beschäftigte und Manager. Anschließend muss nicht zwangsläufig eine neue Schulung durchgeführt werden, sie ist aber zu empfehlen. Denn fachlich könnte sich einiges innerhalb der 10 Jahre verändern und zum Teil geht einiges an Wissen auch verloren. Hierfür gibt es auch verkürzte Schulungen.

Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsbeurteilung ist die optimale Grundlage für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz in Ihrem Betrieb. Die Gefährdungsbeurteilung ist gesetzlich gefordert und soll Sie bei der Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen unterstützen. Wir erstellen eine durchweg rechtssichere Gefährdungsbeurteilung für Sie.

k

Schulung

Ein weiterer wichtiger Teil der betrieblichen Arbeitssicherheit ist die Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter im Betrieb wie auch die gesetzlich vorgeschriebenen Unterweisungen aller Mitarbeiter. Wir bilden Ihre Mitarbeiter in folgenden Bereichen aus:

  • Arbeitssicherheit
  • Brandschutz
  • SCC Dok. 016, 017, 018
R

Prüfung von Betriebsmitteln

Der Gesetzgeber fordert in Betrieben die Prüfung von Betriebsmittel wie Maschinen, Leitern, elektrische Anlagen und vielen mehr. Wir bieten Ihnen die Prüfung von Betriebsmittel in folgenden Bereichen an:

  • Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel gem. VDE 0701-0702 (BGV A 3)
  • Prüfung von Leitern und Tritten
  • Prüfung von Regalen

Fordern Sie gleich Ihr persönliches Angebot an.