Mutterschutzgesetz (MuSchuG)

Mutterschutzgesetz (MuSchuG)

Das neue Mutterschutzgesetz (MuSchG) 2018 Bereits im Jahr 2017 sollte das komplett runderneuerte Mutterschutzgesetz (MuSchG) in krafttreten, nach erneuten kleineren Nachbesserungen ist es nun seitdem 01.01.2018 in Kraft. Was das bedeutet und welche wichtigen Änderungen zu berücksichtigen gibt lesen Sie hier in diesem Artikel. Neu! Ausweitung des Personenkreises: Das neue Gesetz zum Schutz von Müttern bei der Arbeit, in der Ausbildung und im Studium, kurz Mutterschutzgesetz, gilt in seiner neuen Fassung nun auch für einen weitaus größeren Personenkreis als vorher. Unteranderem wird im Gesetz jetzt auch der folgende Personenkreis berücksichtigt. Frauen in betrieblicher Berufsbildung und Praktikantinnen (§ 26 des Berufs­bildungsgesetzes)Frauen mit Behinderung, die in einer Werkstatt für behinderte Menschen beschäftigt sind Frauen, die die einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren Frauen, die in der Entwicklungshilfe arbeiten Frauen, die in Heimarbeit beschäftigt sind Arbeitnehmerähnliche Selbstständige Schülerinnen und Studentinnen unter bestimmten Voraussetzungen, besonders soweit die Ausbildungsstelle Ort, Zeit und Ablauf der Ausbildungsveranstaltung verpflichtend vorgibt.   Das gleiche Mutterschutzniveau findet auch für Soldatinnen Anwendung.   Die Nachtarbeit, Sonntage und Feiertage Künftig soll es keine Arbeitsverbote mehr gegen den Willen der Schwangeren geben, was in der Vergangenheit vor allem bei Ärztinnen vorkam. Mit der Einführung des neuen Gesetzes soll nun auch die Möglichkeit der Sonn- und Feiertagsarbeit erweitert werden. Vorausgesetzt die betroffene Person möchte das selbst und muss dabei nicht alleine arbeiten. Die Gewerbeaufsicht ist darüber aber sofort zu informieren. Zusätzlich muss dann aber ein Ersatzruhetag pro Woche gewährt werden. Für schwangere Frauen gilt mit dem neuen Mutterschutzgesetz ein Beschäftigungsverbot zwischen 22 und 6 Uhr. Nach 22:00 Uhr gibt es Ausnahmen für Einzelfälle (§ 29 MuSchG), für Auszubildende gelten Sonderregelungen. Bis 22 Uhr ist grundsätzlich eine Beschäftigung...